Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Letztes Feedback
   5.01.14 23:18
    Das Kaninchen muss aber
   6.01.14 09:15
    Doch, doch er ist quasi

http://myblog.de/shitstorm

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Zigarettengedanken

Tja da ja gerade vor ein paar Tagen mal wieder ein Jahreswechsel anstand geisterten ja durch alle Medien wieder diese -gute Vorsätze für´s neue Jahr- Berichte.
Es ist mir immer ein Rätzel warum man sich gerade zu Neujahr was vornehmen muss aber anscheinend tut es ja so gut wie Jeder.
Nur um dann nach Tagen bzw. Wochen zu merken was das für eine dumme Idee war.
Denn mal ehrlich warum sollte man gerade einen Neujahrsvorsatz einhalten?
Wenn man schon nicht mitten im Jahr aufhören kann zu rauchen, zu trinken oder keine Ahnung... fremd zu gehen, warum gerade jetzt.

Als ich noch jünger und naiver war habe ich sowas auch versucht, bei mir speziell das mit dem rauchen.
hat wie erwartet nie funktioniert, zumindest nicht auf Dauer.

Tja und jetzt sitze ich hier mit einer Zigarette vorm PC und überlege ob ich nicht wirklich langsam aufhören sollte. ich werde bald 25 und finde dass ich ja jetzt sicher genug Giftstoffe für ein ganzes Leben inhaliert habe.

Aber ist das Rauchen doch soooo schön, es entspannt mich und ich finde es Klasse das man sich damit jedem nervigen Tischgespräch entziehen kann.
- Sorry ich geh mal raus eine rauchen-
Es ist so einfach, und noch dazu äußerst effektiv.
(Außer die nervigen Leute sind auch Raucher und folgen einem promt nach draußen)

Ich werde die Sache mit dem aufhören nochmal genau überdenken, und sie dann wahrscheinlich verwerfen.
Immerhin müssen wir alle irgendwann sterben, und das soll jetzt nicht martyrer-mäßig klingen, ist es nicht völlig egal woran?
Wir sehen doch schon seit Jahren in den Medien das so gut wie ALLES Krebs begünstigt, und die paar dinge die das nicht tun, z.B. Sex , bergen diverse andere tödliche Gefahren.

Also von meinem Standpunkt aus gesehen, Fuck Off!
Ich werde wohl erstmal beim rauchen bleiben und auch den ganzen anderen Mist der mich potentiell töten wird weiter betreiben.

Denn warum sollte man so eingeschenkt leben das man sich innerlich schon TOT fühlt?!
5.1.14 17:10


Werbung


Wochenend- Depressionen

Am Wochenende muss man ja was unternehmen, nicht wahr?
Also ICH muss an diesem Wochenende einen Scheißdreck!

Es ist ja nicht so das ich mich nicht gern mit Freunden treffe, oder tanzen gehe, aber man muss ja auch mal Zeit für sich haben.
Und da diese Wochenende das erste im Jahr ist, gehört es mir ganz allein.
Also habe ich Heute auch gleich mal schön ausgeschlafen -bis 9 Uhr. War der Wahnsinn, bin eben nicht so der Langschläfer.
Dann habe ich mich erstmal aufs Sofa "Umgebettet" und habe das uralte SuperNintendo an geschmissen. Also ich bin ja durchaus der Meinung das Frauen sowas auch dürfen, Videospiele meine ich und ich behaupte ja auch nicht das ich es wirklich beherrsche. Aber ein bisschen Spaß muss ja auch mal sein.
Aber das alles ist hier ja nicht das Thema, es geht ja vielmehr darum das echt viele Leute gar nicht verstehen wollen das man auch einfach mal nix machen möchte.
Wer glauben die denn wer sie sind? Mir vorzuschreiben das Ausgehen am Wochenende das einzige ist was mich glücklich machen kann?
Mich machen auch SuperNintendo ein Buch von Michel Houellebecq und ein Arsch voll DubStep glücklich. Zumindest ein Wochenende ist damit ganz gut zu bewältigen, aber dann ist man ja gleich ein Langweiler. Man wird gefragt ob man krank sei, Stress mit irgendeinem aus dem Freundeskreis habe (den könne man ja auch ausladen) oder ob man jetzt eben generell unter die Stubenhocker gegangen sei.
Das man einfach nur ein bisschen Zeit für sich haben will gilt da nicht. Auch wenn ich aufzähle was ich mir so vorgenommen habe; Fenster putzen, dem Kaninchen die Haare schneiden, min. 500 Seiten Lesen, meine Steuererklärung anfangen und auch einfach mal bissel abspannen.
Da werden einem ungläubige Blicke zugeworfen und man wird mit Sätzen wie
-Naja, wenn du deine Depressionen irgendwann überwindest kannst de dich ja mal melden-
darauf hingewiesen das man jetzt nicht mehr dazu gehört und sich, sollte man es wollen, einer sehr langen Wiedereingliederungsphase in die Gesellschaft stellen muss.

Und das alles nur weil man mal EIN Wochenende für sich haben will.
4.1.14 16:02


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung